Die Therapie für Körper, Geist & Seele

Das, was uns gesund oder krank, glücklich oder unglücklich macht, sind nicht die Dinge und Situationen die uns widerfahren, sondern die Bedeutung, die wir ihnen geben.

Was ist Hypnose?

HYPNO ist in der griechischen Mythologie der Gott des Schlafes. Davon abgeleitet wurde der entspannte Zustand, der dem Schlaf ähnelt, HYPNOSE genannt.

Hypnose ist aber kein Schlaf, sondern ein natürlicher Zustand zwischen Wachen und Schlafen – also das Hineindösen in den Schlaf und das in den Tag Hinübergleiten.

Die Heilhypnose ist im Gegensatz zur klassischen Hypnose eine außerordentlich sanfte, indirekte und behutsame Form der Trancearbeit.

Unter Berücksichtigung der unterschiedlichen Bedürfnisse des Einzelnen wird es möglich, ihn mit seinen Fähigkeiten, Ressourcen und Erfahrungen zu versöhnen.

Der sich in Hypnose Befindende hört alles und nimmt auch alles wahr, was um ihn herum geschieht.

Er kann sich immer an alles erinnern.

Ist Hypnose gefährlich?

Dazu ist ein klares NEIN zu sagen!!!

Hypnose, von einem geschulten Therapeuten durchgeführt, birgt keine Gefahren in sich!

Es ist ein ganz normaler Zustand, in dem Sie zwischen Wachen und Schlafen sind. Sie erleben den Zustand morgens, wenn Sie wach werden, und abends, wenn Sie einschlafen, ganz natürlich.

Allerdings können durch eine unsachgemäße Durchführung der Hypnose Störungen auftreten. Deshalb ein dringender Rat an Sie: Lassen Sie sich niemals von einem Showhypnotiseur hypnotisieren!

Bin ich in der Hypnose „ganz weg“?

In der Hypnose hören und empfinden Sie alles, was geschieht. Sie können sogar an verschiedene Dinge denken.

Ihr Bewusstsein ist ja nicht ausgeschaltet, sondern nur „beruhigt“. Es ist also nicht wie in einer Narkose, wo Sie nichts mehr mitbekommen.

Sie werden auch nicht „bewusstlos“. Sie könnten, wenn Sie wollten, sogar aufstehen. Aber dieser Zustand ist so schön, dass Sie ihn einfach nur genießen wollen.

Sie werden sich nach der Hypnose an alles, was geschehen ist, erinnern können.

Kann ein Hypnotiseur mit mir machen, was er will? Rede ich über Dinge, über die ich im Wachbewusstsein nicht sprechen würde?

Niemals kann ein Hypnotiseur mit Ihnen machen, was er will!!! Und niemals reden Sie während der Hypnose über Themen, die Sie für sich behalten möchten!

In der Hypnose kann nur das geschehen, was Sie auch im Wachbewusstsein zulassen würden. Ein ausgebildeter und verantwortungsvoller Therapeut würde während der Hypnose auch niemals etwas fragen, was nicht vorher mit Ihnen besprochen wurde. Verbrechen oder gar sexuelle Belästigungen finden nur in Filmen statt und stellen die Hypnosetherapie leider in ein völlig falsches Licht.

Sie behalten immer die Kontrolle über sich!

Komme ich ganz sicher aus der Hypnose zurück?

Da die Hypnose ein Zustand zwischen Wachen und Schlafen ist, kommen Sie immer wieder aus der Hypnose zurück!

Sollte der Hypnotiseur z.B. zwischendurch einen Herzinfarkt bekommen, dann werden Sie entweder wach, weil Sie die Stimme vermissen, oder Sie fühlen sich wohl und sicher, dass die Hypnose in einen normalen Schlaf übergeht.

Sie erwachen dann von selbst, frisch und erholt.

Wobei kann Hypnose helfen?

Krankheiten:
psychosomatische Leiden, z.B. Kopfschmerzen, Migräne, Allergien, Bronchialasthma, Magersucht, Depressionen, Hautkrankheiten usw.

Zahnheilkunde:
zur Beseitigung von Angst, zur Schmerzlinderung; auch bei größeren Eingriffen wird die Heilhypnose erfolgreich eingesetzt

Leistungssteigerung:
Steigerung der Leistung in Schule, Beruf und Sport (Konzentrationsmangel, Prüfungs-angst, Willensstärkung)

Süchte:
Rauchen, Essen, Spielen, Alkohol, Medikamente, Drogen usw.

Stress:
Schlaflosigkeit, Nervosität, innere Unruhe

Ängste:
Flugangst, Angst vor Spinnen, Höhen usw.